Mobilität & neue Benutzerschnittstellen

Mobilität & neue Benutzerschnittstellen

Elektronische Begleiter wie Handy oder Computer kennen wir. Dem internetgesteuerten Kühlschrank stehen wir eher skeptisch gegenüber, wohingegen an ein Auto ohne Bordelektronik schon gar nicht mehr zu denken ist.

Aber auch in andere Gegenstände, die uns im Alltag umgeben, werden zunehmend elektronische Bauteile eingebettet, die deren Funktionalitäten erweitern. Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer beschreibt in seinem Beitrag einen neuen Trend in diesem Bereich, Ambient Assisted Living (AAL). Das ist ein Forschungsfeld, in dem intelligente Objekte und Systeme zur Unterstützung insbesondere von pflegebedürftigen Menschen im Haus entwickelt werden. Gerade diesem Bereich wird ein enormes Wachstumspotenzial eingeräumt. Doch müssen Hersteller dieser AAL Geräte vorsichtig sein, denn diese dürfen die Anwender nicht bevormunden und ihnen die Kontrolle über ihre Entscheidungen nehmen.

Wir fragen uns in diesem Zusammenhang:

  • Helfen diese Systeme tatsächlich im Alltag oder werden sie als bedrohliche Einschränkung der Selbständigkeit empfunden?

Wie denken Sie darüber?

  • Können Sie sich vorstellen, AAL-Geräte auszuprobieren?
  • Glauben Sie, wir können langfristig von dieser Entwicklung profitieren?

Wir sind gespannt auf Ihre Meinung!

1 Kommentar… | Kommentar schreiben

Ruth 9. August 2010 at 13:44

Eine interessante neue Entwicklung im Bereich Ambient Assisted Living (AAL) ist das “intelligente Sofa”, das der finnische Möbelhersteller Suomi Soffa gemeinsam mit dem Forschungsinstitut VTT kreiert hat.
Das besondere am finnischen Computer-Sofa ist, dass es durch eingebaute Sensoren bemerkt, wenn sein – im wahresten Sinne des Wortes: Besitzer – sich längere Zeit nicht bewegt. Sogar ob eine Person sitzt, liegt oder sich anlehnt oder nicht, kann das neue Sofa erkennen. Bei Bedarf wird ein Alarm ausgelöst, der die Familie oder Betreuer benachrichtigt.
Dass diese Möglichkeit der Überwachung auch Ängste schürt, ist dem Hersteller bewusst. Daher wird betont, dass die Entwicklung des Sensor-Sofas durch Kundenanfragen angestoßen wurde.
Das “intelligente Sofa” wird der Öffentlichkeit erstmals im Herbst 2010 auf einer Messe präsentiert.

weitere Infos:
Good News from Finland
http://www.goodnewsfinland.com/archive/suomi-soffa-introduces-an-intelligent-sofa/

Leave a Comment

*

Impressum RSS-Feed